Startseite
         Ziele
         Termine
         Züchter
         KV Sächsische Schweiz
         Mitgliedschaft
         Galerie
         Links
         H.G.Flath
         Kontakt
         Landhandel Hänichen
         Impressum
         Gästebuch

   


    Unser Verein ist Mitglied im:

             
 

     sowie im:

            
        Programmierung/Design:
           
TRISIGN-graphics


Willkommen beim Kreisverband der Rassekaninchenzüchter "Sächsische Schweiz"




Bericht zur 26. Kreisschau des Kreisverbandes der Rassekaninchenzüchter der Sächsischen Schweiz e.V.



Der Rassekaninchenzüchterverein S98 Dohna richtete am ersten Adventwochende 2017 die mittlerweile 26. Kreisschau, auf dem Sächsisch Böhmischen Bauermarkt in Röhrsdorf aus. Der Schauleiter Falko Zimmermann konnte ein sensationelles Meldeergebnis von 345 Rassekaninchen verschiedenster Rassen und Farbschlägen verzeichnen. So waren also 63 Aussteller aus insgesamt 16 Vereinen vertreten.

Die Vereine S608 Stolpen, S654 Rathmannsdorf, S600 Pirna, S634 Lohmen, S129 Dürrröhrsdorf, S98 Dohna, S496 Struppen sowie S511 Ulbersdorf die dem Kreisverband Sächsische Schweiz angehören konnten sich über Unterstützung aus den Kreisen, Dresden-Meißen und dem Weißeritzkreis freuen. Hier waren Züchter aus den Vereinen S162 Freital, S723 Oelsa, S523 Weinböhla, S175 Glashütte, S870 Altenberg dem S891 Oberes Müglitztal sowie dem S420 Kurort Hartha, Pohrsdorf und Umgebung und des S541 Wilsdruff erschienen.

Unter der Schirmherrschaft des Bürgermeisters der Stadt Dohna, Hr. Dr. Ralf Müller konnte so eine abwechslungsreiche und vielfältige und hübsch präsentierte Schau ausgetragen werden.

Die Preisrichter Uwe Drummer (Obmann), Berit Hofeditz, Ingo Herber, Jens Zscharschuch und Manfred Kaiser bewerteten die Kaninchen am Donnerstag den 30.11.2017. Ihnen sei an dieser Stelle ein herzliches Dankeschön für die Bereitschaft und Objektivität ausgesprochen.

Am Freitag konnten wir vor der Eröffnung zwei Kindergartengruppen zur Führung begrüßen. Eingeladen waren der Kindergarten Dieselstrasse aus Dresden sowie der Regenbogen Kindergarten der Johanniter aus Heidenau. Die Kinder wurden in zwei Durchgängen vom Schauleiter durch die Gänge geführt. Viele Fragen galt es zu beantworten. Streicheln wollten die Kinder natürlich auch mal. Sie erfuhren viel über die Biologie des Kaninchens, sein Aufzuchtverhalten und die vielen Unterschiede zwischen den Rassen. Ein Paar Gipsfiguren wurden in der Pausenzeit bemalt. Auch Getränke, Obst und Knabbereien stellte der Verein den neugierigen Besuchern zur Verfügung. Ein rundum gelungener Vormittag bleibt den Kindern sicher lange in Erinnerung. Der Kindergarten in Heidenau hält seit einigen Jahren selbst Kaninchen. Da ein Tier durch eine Krankheit verstorben war erklärte sich der Züchter Ingo Maindok aus Dohna bereit den Kindern ein neues Tier zu stiften. Da die verbliebene Häsin für die Kinder und Erzieher nicht gerade umgänglich war übergaben wir zu dem Besuch symbolisch zwei neue Widderkaninchen. Der neue Rammler wurde von der Tierärztin Frau Dr. med. vet. Nachtigall aus Heidenau kastriert und konnte so mit seiner Schwester nun im Januar bei den Kindern einziehen. Wir wünschen den Kindern viel Freude an den Tieren und bedanken uns bei Fr. Dr. Nachtigall und Ingo Maindok für das Engagement.

Am Sonntag konnten dann im Beisein des Kreisvorsitzenden Andreas Wego und des Bürgermeisters Hr. Dr. Ralf Müller folgende Preis vergeben werden:



Die Beste Sammlung der Schau stellte Jugendzüchter Tom Härtel S98 mit Kleinsilber schwarz und 387,5 Punkten. Er konnte sich auch über den Besten Rammler (97,5) der Jugendklasse und ein weiteres V Tier 97,0) freuen.

Die Beste Jungtiersammlung stellte ebenfalls ein Jugendzüchter. Leon Höhle aus dem Verein S420 mit Roten Neuseeländern und 32/25 Punkten. Leon konnte ein 8/7 er Maitier präsentieren.

Aus echtem Sandstein der Sä. Schweiz wurden vom Steinmetz Jörg Hentschel aus Obervogelgesang wieder tolle Kreismeisterpokale geschaffen.

Den 1.Kreismeister der Klasse 1 (weiße Rassen) verdiente sich Zuchtfreund Ralf Härtel S98 mit Zwergwidder weiß RA und 385,0Pkt. Den 2.KM (Kl.1)erhielt Zfr. Helfried Füssel mit Hermelinkaninchen BA und 383,5 Pkt. Der 1.KM Klasse 2 (Punkt und Plattenschecken) erhielt Zfr. Jens Fritzsche S600 auf Holländerkaninchen schwarz weiß und 384,0Pkt. Den 2. KM dieser Klasse erhielt Zfr. G. Zenker vom S654 auf Englische Schecken schwarz-weiß und 384,0Pkt.

Die Kreismeister der Klasse 3, Abzeichenrassen erhielten: 1.Martin Bender S98 Lohkaninchen schwarz mit 384,5Pkt 2.Peggy Schmiade S98 Lohkaninchen hav. und 384,0Pkt sowie 3.Heike Konstanty S129 Zwergwidder thüringerfarbig383,5Pkt

Klasse 4 (einfarbige) 1.KM Rainer Albani S496 mit Schwarzen Wienerkaninchen und 386,0Pkt 2.KM Ralf Reichelt S98 mit Burgunder und 385,5Pkt 3.KM Mathias Schweitzer S600 mit Grauen Wienerkaninchen und 385,5Pkt.

1. KM Kl. 5 + 6 erhielt Zfr. Rainer Hanisch S496 Satinkaninchen Thüringerfarbig 386,0Pkt 1. Kreismeister Jugendabteilung erhielt Amy Sophie Wego S600 mit Esch thü. 385,5Pkt. 2. KM Jugend Marvin Aehlig S175 mit ZwW weiß BA385,5Pkt. 3. KM Jugend Jaqueline Renner S511 Graue Wiener und 385,0Pkt.

Die Landesverbandsehrenpreise des LV Sachsen erhielten Lothar Kühnel S891 mit Großchin 385,5Pkt und Diana Wolf S98 mit Blauen Wienerkaninchen und 385,5Pkt.

Die Kreisverbandsehrenpreiswimpel erhielten: Rainer Albani S496 mit Hellen Großsilberkaninchen und 385,0Pkt Härtel Ralf S98 mit DKlW wildf. 384,5Pkt. Jens Fritzsche 384,0Pkt mit Holl. s/w KVE Jugend Leon Höhle S420 mit Rote Neuseeländer 383,0Pkt.

Den Bürgermeisterpokal von Hr. Dr. Ralf Müller erhielt Kalman Fako mit BlW und 384,0Pkt Der Pokal des KV Vorsitzenden ging an Manuela weiß S129 mit DKlW wild. 384,0Pkt. Den Jugendleiterpokal erhielt Lara Zimmermann S98 mit Separator und 383,0Pkt.

Bester Rammler Seniorabteilung Marburger Feh 97,0Pkt. Hauswald Peter. Diesem wünschen wir alles Gute und bedanken uns recht herzlich für viele federführende Jahre als Schauleiter und Zuchtwart des S98 Dohna. Viel Erfolg und Gut Zucht! Beste Häsin Sen. Rainer Hanisch S496 mit Sat.thü. und 97,5Pkt. Beste Häsin Jugend, Amy Sophie Wego S600 Esch thü. 96,5Pkt.

Die tollen erzgebirgischen Kreisverbandsvereinspokale KVVE von H.G.Flath aus Seiffen gingen an folgende Züchter: G. Konstanty S129 DW wild. 384,0Pkt N.Selbmann S98 GrCh 383,5Pkt V. Russig S654 BlW 384,0Pkt. M. Tharang S654 WW 383,5Pkt. M. Sachse S98 RN 383,5Pkt R.Härtel S98 DKlW wild H.Uttke S129 RN 32/22 D. Otte S129 Deilenaar32/23

Als Schauleiter und Öffentlichkeitsbeauftragter bedanke ich mich bei allen meinen Helfern, allen Ausstellern und Unterstützern dieser sehr gelungenen Schau. Besonderen Dank an Ingo Maindok für die Unterstützung mit 10 Ausstellungskäfigen und die Kindergartenaktion. Mit Gut Zucht Falko Zimmermann S98 Dohna /Hdn.e.V.
-------------------------------------------------------------------------------



Der Kreisverband der Rassekaninchenzüchter der Sächsischen Schweiz e.V. veranstaltete am 05.06.2016 unter der Leitung und Organisation des S98 Dohna e.V. den Kreiswandertag. Dem Aufruf folgten 19 Erwachsene und 11 Kinder und Jugendliche.

Treff war am 05.06.2016 um 10Uhr am Sächsisch Böhmischen Bauernmarkt in Dohna, OT Röhrsdorf. Gewandert wurde auf der alten Schäferstrasse, entlang der Plantagen der Obstproduktionsgemeinschaft bis nach Maxen. Unterwegs bot sich ein herrlicher Weitblick ins Elbsandsteingebirge. Die Sonne schien ohne Einhalt und brachte die Gruppe gehörig ins Schwitzen. In Maxen (bekannt aus den Österreichisch-Preußischen Kriegen als so genannter "Finckenfang") erwartete uns der Gasthof Maxen mit einer Auswahl an typisch sächsischen und auch saisonal bestimmten Speisen und herrlich kühlen Getränken. Es wurden zwei Gruppen gebildet die dann nacheinander das Heimatmuseum in Maxen besichtigen konnten. Hier wurde uns sehr viel zur Geschichte, zu den berühmten Malern und Schreibern (Hans Christian Andersen, Raden Saleh, Friedrich-Anton Serre, Clara und Robert Schumann) sowie der Rolle Maxens, in der Kriegszeit zwischen Frankreich, Preußen und Österreich erklärt.

Auch zum Maxener Marmor sowie zum Kalkofen vermittelte Frau Tronicke uns Wissenswertes. So konnte man einen guten Blick in und auf die Geschehnisse und die technischen Neuheiten der damaligen Zeit werfen. Nach dem Mittag wurde uns, der in vielen gemeinnützigen Stunden rekonstruierte, Kalkofen gezeigt und hier konnten wir auch die Mineralien und den Maxener Marmor begutachten.

Unser Dank gilt dem Heimatverein und Frau Tronicke für die Führung und die tollen Geschichten. Maxen ist auf jeden Fall einen Besuch wert!







Kreisschau 2016



Bericht zur 25. Kreisschau 2016 des Kreisverbandes der Rassekaninchenzüchter der Sächsischen Schweiz e.V. und den Aktionen rund um Ostern 2017. Unter der Schirmherrschaft vom Bürgermeister der Stadt Dohna Hr. Dr. Ralf Müller fand in der Zeit vom 25-27.11.2016 die 25 Kreisschau des KV. Sächsische Schweiz e.V. statt. Die Kreisschau wurde Kreisoffen veranstaltet. So wurden 282 Rassekaninchen von den Züchtern der Vereine aus Wilsdruff, Freital, Reinhardtsgrimma, Fördergersdorf, Dippoldiswalde, Altenberg, Oelsa, oberes Müglitztal, Bannewitz, Rathmannsdorf, Dittersbach, Stolpen, Struppen, Lohmen, Ulbersdorf, Pirna, Heidenau und auch aus Dohna ausgestellt.

Eine sehr vielfältige bunte Schau war das Ergebnis. Ein Riesengroßes Dankeschön allen Helfern und Mitwirkenden, ohne die dieser Höhepunkt im Kreisverband nicht möglich geworden wäre. Auch dem Bürgermeister, dem Bauernmarkt und Unterstützern sei auf diesem Wege recht herzlich gedankt. So leisten wir alle zusammen einen wichtigen Beitrag um Rassekaninchenschauen weiter durchführen und uns auch für die Zukunft "fit" zu machen und wichtige Öffentlichkeitsarbeit und Aufklärungsarbeit zu leisten.

Ein Malwettbewerb zur Werbeschau (Blütenfest im Mai) animierte Kinder und Jugendliche Kaninchen zu zeichnen ob mit Vorlage oder mit Abkucken im Schaukäfig oder Frei nach Fantasie war den Kindern überlassen. Das Ergebnis war Überwältigend. Alle Teilnehmer hatten sich große Mühe gegeben um einen der ausgelobten Preise zu gewinnen. Wir staffelten also die Zeichnungen in drei Alterskategorien (0-6, 7-11, 12-18) und vergaben in jeder Gruppe drei Preise. Die Mitglieder des Vereins Dohna hatten bei einem Grillabend bei der Zuchtfreundin Diana Wolf und ihrer Familie, die Möglichkeit die jeweiligen Favoriten also Platz 1-3 in jeder Altersgruppe zu wählen. Die Siegerzeichner wurden dann postalisch benachrichtigt und zur Preisverleihung eingeladen.

Stolz konnten die Preisträger und deren Eltern ihre Pokale in Empfang nehmen. Ein über mehrere Tage gefertigtes Bild bekam einen Ehrenpreis und schmückt nun in Zukunft unseren Schaukatalog. Zuchtfreund Ingo Maindock der auch die Idee zum Malwettbewerb hatte organisierte im Sommer zwei Glasvitrinen von denen eine zur Kreisschau schon zum Einsatz kam. Hier zeigten wir Utensilien die wir Rassekaninchenzüchter im Laufe des Zuchtjahres benötigen. Der Standart, Fachbücher, Stallkarten, Tätowierkiste, Kaninchenwaage, Fellspanner, Fellpflegeutensilien, Schlachtmesser, Bolzenschussgerät, Fachzeitschriften, Futternäpfe mit unterschiedlichen Futterarten und Reinigungswerkzeuge wurden so den Besuchern präsentiert und erklärt. Auch eine Tafel mit Kaninchenkrankheiten wurde gestaltet und sorgte für reges Interesse.

Zu den Ergebnissen:



Beste Sammlung der Schau, Ralf Härtel (S98) ZwW. weiß RA 387,0Pkt. Beste Jungtiersammlung, Peter Hauswald (S98) Marburger Feh 32/26 Pkt. 1. Kreismeister Klasse1, Härtel Ralf (S98) ZwW. weiß RA387,0 Pkt. 2. Kreismeister Klasse 1, Füssel Helfried (S608) Hermelin BlA 386,5Pkt. 1. Kreismeister Klasse 2, Fritsche Jens (S600) Holländer schwarz weiß 386,0Pkt. 1. Kreismeister Klasse 3, Schmiade Peggy (S98) Loh hav., 385,5Pkt. 2. Kreismeister Klasse 3. Bender Martin (S98) Loh schwarz 385,0Pkt. 1. Kreismeister Klasse 4, Gräfe Berndt (S634) ZwW wildf. 386,5Pkt. 2. Kreismeister Klasse 4, Klemm Konrad (S541) Kleinsilber hell 386,0Pkt. 3. Kreismeister Klasse 4, Härtel Ralf (S98) Deutsche Kleinwidder wildf. 386,0Pkt. 1. Kreismeister Klasse 5/6, Zok Michael (S723) Castor Rexe 386,0Pkt.

Bester 1.0 Jugend Hermelin RA von Flora Richter (S600) 96,5Pkt. Beste 0.1 Jugend Kleinsilber schwarz von Tom Härtel (S98) 97,0Pkt. Bester Rammler Sen. Abt. Hermelin BlA von Helfried Füssel (S608) 97,5Pkt. Beste Häsin Sen. Abt. Kleinsilber hell von Konrad Klemm (S541) 98,0Pkt. LVE 386,0Pkt. Bender Jens (S98) Hasen weiß LVE 386,0 Pkt. Härtel Ralf (S98) Dt. KlW wildf. LVE 385,5Pkt. Bender Jens Hasen rotbraun

Den Bürgermeisterpokal (Barbarine aus Sandstein) erhielt Müller Harald für seine Sammlung Deutsche Widder wildfarben und 385,0Pkt. Der Pokal des Kreisvorsitzenden Andreas Wego (Räuchermann Fa. Flath Seiffen) ging an Diana Wolf mit Blauen Wienerkaninchen und 32/25Pkt.

Die Kreisverbandsehrenpreise erhielten Zfr. Rainer Albani (S496) Helle Großsilber 385,0Pkt. Reiner Hanisch (S496) Satin Thüringer 385,0Pkt., und Steffen Hentschel (S541) mit seinen schwarz weißen Zwergwiddern und 385,0Pkt.

Die Kreisverbandsvereinsehrenpreise (Sandsteinpokal "Lilienstein") erhielten: Schneider Ralf (S600) Dt. Riesen weiß mit 385,0Pkt., ZGM Lachmann (S654) 385,0Pkt. auf Kleinsilber Havanna, Berndt Gräfe (S634) auf ZwW Weiß BlA und 385,0Pkt., ZGM Kausch Wienhold (S541) mit 385,0Pkt Castorrexkaninchen, Martin Schirmer (S541) mit 384,5Pkt und Blaue Wienerkaninchen, Martina Maul (S870) 384,5Pkt. Blaugraue Wiener.

Insgesamt konnten die Preisrichter Gerda Radetzky, Heiko Haferkorn (Obmann), Reinhard Münze, und Thomas Schubert sich über eine sehr gute Qualität freuen. Es wurden 14 V- Tiere prämiert darunter ein 98ér sowie 3x 8/7er Jungtiere vergeben. 6 n.B. und 1x o.B. mussten ausgeschrieben werden. Für die V-Tiere und 8/7er Jungtiere, hatte Zuchtfreund Zimmermann wieder ansprechende Urkunden entworfen und ausgestellt. Wir beglückwünschen alle Preisträger und danken allen Zuchtfreunden für das Beschicken unserer somit vielfältigen Rassekaninchenschau und allen Helfern und Unterstützern für das Gelingen dieses Höhepunktes in unserem Kreisverband.



Wir feierten 70 Jahre RKZV S98 Dohna / Heidenau e.V.!!!

Seit 1944 existiert nun der Verein in Dohna.

Die Geschicke leiten derzeit Mario Sachse als Vorsitzender, Jens Bender als Stellvertreter, Kalman Fako als Kassierer, Peter Hauswald als Zuchtwart, Ralf Härtel als Zuchtbuchführer und Falko Zimmermann als Schriftführer und Öffentlichkeitsbeauftragter.

Die Tätowierungen der Kaninchen werden durch Henry Noack und Peter Hauswald vorgenommen. Anlässlich des Vereinsjubiläums trafen sich die Züchter unseres Vereins mit Ihren Angehörigen des S98 Dohna am 21.06.2014 zur Bergwerksführung im Marie Louise Stollen in Berggießhübel. Ein Mitglied des Bergwerksvereins leitete munter und mit allerlei Wissenswertem die Führung im ehem. Erzstollen. Nach der Führung ließen die Mitglieder den Abend in der Gaststätte Weltenbummler ebenfalls in Berggießhübel ausklingen. Das urige Brau und Schankhaus stellt uns für diesen Zweck sogar den Brausaal zur Verfügung. Ein Beamer warf Bilder aus alten Zeiten an die Wand. So konnten wir so manches Mal über Gewesenes schmunzeln. Die Zeit vergeht ja bekanntlich "wie im Flug".


www.marie-louise-stolln.de
www.brauhaus-weltenbummler.de

Kreisschau 2015



Schaubericht zur 24. Kreisschau des Kreisverbandes (Kreisoffen) der Rassekaninchenzüchter der Sächsischen Schweiz e.V. Am ersten Advent 2015 richtete der Rassekaninchenzüchterverein S98 Dohna e.V. Unter Schirmherrschaft des Bürgermeisters von Dohna Hr. Dr. Ralf Müller, die 24. Kreisschau des Kreisverbands Sächsische Schweiz aus. Die Preisrichter Ronny Schölzel, Lutz Wittstock, Steffen Kopsch, Uwe Drummer und Frank Hecker (Obmann) richteten am 25.11. über 281 Rassekaninchen. 15 Vereine, 52 Züchter mit 30 Rassen in 43 Farbschlägen wurden ausgestellt.

Marvin Aehlig aus Glashütte (S175) wurde Kreismeister der Jugendabteilung mit stolzen 386,0 Pkt. und Zwergwiddern weiß Bl. A. Er stellte eine 97ér Häsin und den Besten Rammler der Jugend mit 96,5Pkt. Mit seiner zweiten Zuchtgruppe Zwergwidder holte er den Kreisverbandsehrenpreis der Jugend auf 383,5 Pkt. Die Beste Häsin (97,0 Pkt.) der Jugendabteilung stellte Leon Höhle aus Fördergersdorf (S420) mit Rote Neuseeländerkaninchen und 385,0 Pkt.

Insgesamt haben 8 Jugendzüchter ausgestellt. Die Beste Jungtiersammlung der Jugend stellte Flora Richter aus Bahretal (S600) mit ihren Kleinsilber hell und 32/18 Pkt.

Insgesamt wurden auf die Gesamtzahl der Kaninchen 16x das Prädikat „V“ vergeben. Darunter 4x 97,5 Punkte. Die Beste Sammlung der Schau mit 387,5 Punkten stellte Zuchtfreund Konrad Klemm aus Grumbach (S541) mit seinen Kleinsilberkaninchen hell. Er wurde mit diesem sensationellen Ergebnis 1. Kreismeister der Klasse 4.





Erster und zweiter Kreismeister der Kl. 1. wurde Ralf Härtel (S98) mit Zwergwidder w.RA. Erster Kreismeister der Klasse 2 wurde unser ehem. Kreisvorsitzender Günther Zenker aus Rathmannsdorf (S654) mit Englischen Schecken und 386,0 Pkt. den zweiten Kreismeister dieser Klasse stellte Jochen Große (S600) aus Pirna mit Deutsche Riesenschecken schwarz und 385,0Pkt.

Den ersten Kreismeister der 3. Klasse konnte unser neues Vereinsmitglied Zfr. Matthias Schenk (S98) mit seinen Mecklenburger Schecken und ebenfalls 385,0Pkt. stellen. Der zweite Kreismeister ging an Zfr. Martin Bender ebenfalls S98 und Lohkaninchen schwarz mit 384,5Pkt.

Den zweiten Kreismeister der Klasse 4 holte sich die Zuchtfreunde der ZGM Lachmann aus Struppen (S654) mit bemerkenswerten 387,0 Punkten und ebenfalls zwei V Tieren ihrer Kleinsilber havannafarbig. Der dritte Kreismeister dieser Klasse ging an Zfr. Rainer Albani ebenfalls Struppen (S496) mit Schwarzen Wienerkaninchen und 386,0 Pkt.

Erster Kreismeister der Klassen 4/5 wurde Zfr. Michael Zok aus Oelsa (S723) mit seinen Castor Rexkaninchen 384,5 Pkt.

Die Landesverbandsehrenpreise konnten Zfr. Achim Baumann aus Lichtenhain (S511) mit 385,5 Pkt. HGrS, Zfr. Mario Sachse (S98) 385,5 Pkt. BlgrW, Zfr. Leon Höhle (S420) mit RN und 385,0 Pkt. sowie Zfr. Harald Müller (S163) DW wildfarben und Zfr. Helfried Füssel (S608) mit KlS hell, beide mit jeweils 385,0 Pkt. entgegennehmen.



Die beiden Bürgermeisterpokale gingen an Zuchtfreundin Berta Albani (S496) aus Struppen mit KlCh und 384,5 Pkt. sowie Zfr. Jens Bender (S98) mit Hasenkaninchen 384,5 Pkt.





Weitere Ehrenpreise wurden vergeben. Der Kreisverband der Rassekaninchenzüchter der Sächsischen Schweiz unter der Führung von Zuchtfreund Andreas Wego (S600) der Rassekaninchenzüchterverein S98 Dohna sowie der Bürgermeister der Stadt Dohna Hr. Dr. Ralf Müller gratulieren allen Preisträgern zu den tollen Ergebnissen dieser 24. Kreisschau. Großer Dank gilt dem Schauteam um Peter Hauswald (Ausstellungsleiter) sowie den fleißigen Helfern vor und nach der Schau. Wir freuen uns bereits auf die Kreisoffene Jubiläumsschau, die 25. Kreisschau (vom 25.11-27.11.2016), die wieder im Sächsisch Böhmischen Bauermarkt in Dohna stattfinden wird.





Wir wünschen viel Gesundheit und Wohlergehen sowie viele tolle Nachzuchten. Allen Kaninchenfreunden ein erfolgreiches Jahr.


Schaubericht zur 23. Kreisschau des Kreisverbades der Rassekaninchenzüchter der Sächsischen Schweiz e.V.


Der Rassekaninchenzüchterverein S98 Dohna richtete vom 28.11.-30.11.2014 also wie immer am ersten Advent die Kreisschau auf dem Sächsisch-Böhmischen-Bauernmarkt in Röhrsdorf aus. Der Einladung folgte 40 Züchter aus 8 Vereinen. Es wurden 191 Rassekaninchen, in 43 Zuchtgruppen und 18 Einzeltiere, von den Preisrichtern der der Sächsischen Preisrichtervereinigung Peter Keller (Obmann), Berit Hofeditz, Uwe Drummer und Ronny Schölzel bewertet.

Das Team um Peter Hauswald hatte wieder mit Fleiß die Schau vorbereitet und ausgeschmückt, so konnten die Besucher eine recht weihnachtlich ausgestaltete Kaninchenschau genießen. Der Schirmherr Dr. Ralf Müller folgte gern der Einladung und übernahm mit dem Vorsitzenden des Kreisverbandes, Hr. Andreas Wego und dem Vereinsvorsitzenden Mario Sachse sowie dem Schauleiter Peter Hauswald die Siegerehrung am Sonntag den 30.11.2014

Dr. Ralf Müller bedankte sich bei den Zuchtfreunden der Sächsischen Schweiz für die Einladung und verwies auf die Wichtigkeit der Vereins- und Zuchtarbeit, des Zusammenhalts und der Unterstützung der Züchter und Vereine untereinander. Auch Andreas Wego stellte die Schwerpunkte der Rassekaninchenzucht noch einmal in den Vordergrund.

Die Beste Sammlung der Schau stellte Zuchtfreund Bernd Gräfe, S634 Lohmen mit 386,0Pkt und Zwergwiddern wildfarben. Er konnte sich auch über ein 97 V-Tier freuen. Herzlichen Glückwunsch zum Kreismeister. (Klasse4)

Die Beste Jungtiersammlung stellte Henry Noack S98, mit Hellen Großsilberkaninchen und einer erreichten Punktzahl von 32/24 Pkt. Er konnte sich über ein 8/7 Jungtier freuen.

Weitere Kreismeister:
Zfr. Kaiser Andreas S600, Rote Neuseeländer, 385,5Pkt.
Zfr. Martin Bender S98, Lohkaninchen, 385,5 Pkt.
Zfr. Mario Sachse S98, Blaugraue Wiener, 385,0 Pkt.
Zfr. Siegfried Wachsmut S600, Holländer,384,0 Pkt.
Zfr. Ralf Härtel S98, Zwergwidder weiß RA, 384 Pkt.
ZGM. Dietz S98, Weiß-Rexe RA, 382,5Pkt.


Den Pokal des Kreisvorsitzenden erhielt unsere 92. Jährige Zuchtfrendin Erika Zimmermann S98, mit 383,0Pkt für ihre Separatorkaninchen.

Der Bürgermeisterpokal wurde von Dr. Ralf Müller persönlich an Zfr. David Otte S129, für seine Sammlung Weißgrannenkaninchen schwarz und 383,0Pkt übergeben.

Die Landesverbandsehrenpreise konnten Zfr. Helfried Füssel S608, Kleinsilber hell und 384,5 Pkt., Zfr. Peter Hauswald S98, Marburger Feh, 384,0Pkt., sowie Zfr. Armin Löwe S600, Sachsengold und 384,0 Pkt. stolz mit nach Hause nehmen.

Die Kreisverbandsehrenpreise erhielten:

Zfr. Volker Russig S654 mit Blaue Wiener und 383,5 Pkt.
Zfr. Rainer Albani S496 mit Helle Großsilber und 383,5 Pkt.
Zfr. Bernd Gräfe S634 mit Zwergwiddern weiß BA und 383,5 Pkt.


Der Beste Rammler wurde von Zfr. Ralf Härtel S98, mit Zwergwidder weiß RA und 97,0 Pkt., die beste Häsin von Zfr. Bernd Gräfe S634 mit Zwergwidder wildfarben und ebenfalls 97,0 Pkt. ausgestellt.

Wir gratulieren allen Preisträgern zu ihren tollen Ergebnissen und wünschen weiterhin gute Zuchterfolge. Den Preisrichtern danken wir für eine sachliche und objektive Beurteilung der ihnen vorgestellten Tiere. Hr. Dr. Ralf Müller und der Stadt Dohna ein großes Dankeschön für die Schirmherrschaft, die Unterstützung der Schau und des Vereins.

Allen Mitgliedern des Kreisverbandes, allen Familienangehörigen und Freunden, Helfern und Unterstützern gilt besonderer Dank. Ohne euch wäre eine solche Schau nicht durchführbar. Wir wünschen vorallem Gesundheit, Wohlergehen und Schaffenskraft bei der Bewältigung der anstehenden Arbeiten im neuen Zuchtjahr.

Ein erfolgreiches Jahr 2015 wünschen die Mitglieder des S98 Dohna e.V. der Kreisverband der Rassekaninchenzüchter der Sächsischen Schweiz e.V.

i.V. Falko Zimmermann S98 Schriftführer und Öffentlichkeitsbeauftragter

Kreisschau 2013



Ausgestellt wurden die Zuchtergebnisse der Züchter aus den Vereinen S654 Rathmannsdorf, S511 Ulbersdorf, S98 Dohna/ Heidenau, S129 Dürrröhrsdorf, S608 Stolpen, S496 Struppen, S214 Heidenau dem S634 Lohmen sowie des S600 Pirna.

Der Rassekaninchenzüchterverein S98 Dohna / Heidenau richtete in diesem Jahr die 22. Kreisschau im Sächsisch Böhmischen Bauernmarkt im Landgut Röhrsdorf bei Dohna aus. Die Schirmherrschaft übernahm wie in den letzten Jahren schon der Bürgermeister der Stadt Dohna Hr. Dr. Ralf Müller.

Die Mitglieder des RKZV S98, die Sponsoren und viele Helfer machten eine abwechslungsreiche und bunte Schau möglich. Allen Helfern , Sponsoren und auch der Stadt Dohna an dieser Stelle ein herzliches Dankeschön.

Die Preisrichter der Preisrichtervereinigung Sachsen richteten am Donnerstag den 28.11. über 248 Rassekaninchen versch. Rassen und Farbenschläge. Wir bedanken uns recht herzlich bei den Zuchtfreunden und ehrenamtlichen Preisrichterkollegen: Berit Hofeditz, Peter Keller (Obmann am Bewertungstag), Jens Zscharschuch, Ronny Schölzel und Uwe Drummer für die faire und fachliche Bewertung der zu richtenden Kaninchen. Auch wenn sich die meisten unserer Zuchtfreunde selbst ein recht umfassendes Bild ihres Bestandes und ihrer Zuchtleistungen machen können, finden die geschulten Augen den ein oder anderen zu verbessernden Punkt zum Ideal der betreffenden Rasse. Genauso filtern diese auch die besten Tiere des Zuchtjahres aus der Ausstellung heraus so dass diese prämiert werden können.



Zu den Schauergebnissen:

Die Beste Sammlung (1. Kreismeister - Klasse 4) der Schau stellte Zuchtfreund Bernd Gräfe S634 mit Zwergwiddern wildfarben und beachtlichen 386,0Pkt. und einer 97ér Häsin.

Mit Blauen Wienerkaninchen und 385,5Pkt. sichert sich Zfr. Volker Russig S654, den 2. Kreismeister (Klasse 4). Auch er kann sich über ein 97ér V-Tier freuen.

Der 3. Kreismeister (Klasse 4) ist Zfr. Heiko Weiß S129, mit Hellen Großsilberkaninchen und ebenfalls 385,5Pkt. Er stellt den Besten Rammler der Schau mit 97,0Pkt.

Die Kreismeister der Klasse 1: Zwergwidder weiß RA 385,0Pkt. Zfr. Ralf Härtel S98, Hermelin BA 385,0Pkt. Zfr. Helfried Füssel S608

Der Kreismeister der Klasse 2: Holländerkaninchen s/w 385,0Pkt. Zfr. Siegfried Wachsmut S600

Kreismeister Klasse 3: Lohkaninchen schwarz 385,5Pkt. Zfr. Bender Martin S98

Bester Jugendzüchter (Kreismeister Jugend) mit Blauen Wiener Kaninchen und 385,0Pkt. Jensen Erik S634

Die Beste Jungtiersammlung stellte ebenfalls Zfr. Reiner Hanisch S496 mit seinen Satin Thüringerkaninchen und 32/26 Pkt.

Den Bürgermeisterpokal erhält Zfr. Rainer Albani S496 mit Hellen Großsilberkaninchen und 384,5 Pkt.

Den LVE erhalten Zfr. Henry Noack S98 mit Hellen Großsilberkaninchen und 385,0Pkt. sowie Zfr. Berta Albani S496 mit ihren Kleinchin und 385,0Pkt.

Den Pokal des Kreisvorsitzenden erhält Zfr. Mario Sachse S98 mit Blaugrauen Wienern und 384,0Pkt.

Die KVE´s erhalten Zfr. Jens Bender S98 mit Hasen und 384,0Pkt., Peter Hauswald S98 und Marburger Feh und 384,5Pkt., Zfr. Bernd Gräfe S634 mit Zwergwiddern weiß RA.

Viele sehr gute und weitere hervorragende Tiere sorgten für zahlreiche Vereinsehrenpreise und Ehrenpreise der Sponsoren.

Wir der Rassekaninchenzüchterverein S98 Dohna als Ausrichter, der Kreisverband der Rassekaninchenzüchter der Sächsischen Schweiz und alle Mitglieder unserer Vereine bedanken uns und gratulieren allen Preisträgern, wünschen ein frohes Fest und allen Zuchtfreunden sowie ihren Angehörigen und Freunden, Gesundheit und Wohlergehen.


Zur Jahreshauptversammlung 2014 des Kreisverbandes waren die Vereine: S654 Rathmannsdorf, S511 Ulbersdorf, S223 Hohwald, S98 Dohna/ Heidenau, S129 Dürrröhrsdorf, S608 Stolpen, S496 Struppen, S214 Heidenau der S634 Lohmen sowie der S600 Pirna eingeladen.



Außer dem Verein Hohwald waren alle Delegierten nach Delegiertenschlüssel der Einladung gefolgt. Günter Zenker (S654 Rathmannsdorf) wurde nach 25 jähriger Arbeit als Kreis-Vorsitzender im Kreisverband verabschiedet.



Er hatte bereits im Mai 2013 seinen Rücktritt aus gesundheitlichen Gründen angekündigt.

Günter Zenker bleibt dem Kreisverband dennoch erhalten. Als Vorsitzender seines Vereines Rathmannsdorf und als ernannter Ehrenvorsitzender des Kreisverbandes wird er die Arbeit des Kreisverbandes weiter unterstützen.

Wir danken für seine aufopferungsvolle Arbeit die viele Zeit und sein Engagement. Andreas Wego überreichte anlässlich der Jahreshauptversammlung ein Dankeschön des Kreisverbandes, verbunden mit besten Wünschen, vor allem Gesundheit und Wohlergehen. Die Delegiertenversammlung wählte Andreas Wego (S600 Pirna) zum neuen Vorsitzenden. Peter Hauswald (S98 Dohna) wurde zum neuen Stellvertreter und Jens Bender (S98) als neuer Kreiszuchtwart gewählt. Kassierer des Kreisverbandes war und ist Hans-Jürgen Schwaß (S634 Lohmen) Die Revisionskommission bilden Zfr .Dieter Grube S214 Heidenau und Zfr. Reiner Hanisch S496 Struppen. Schriftführer, Obmann für Öffentlichkeitsarbeit und Jugendwart, war und ist Falko Zimmermann (S98). Die Satzung wurde gemäß den Anträgen geändert. Der Sitz des Kreisverbandes lautet nun neu: 01796 Pirna, Bergießhübler Str. 3.

Günter Zenker wurde auf der Jahreshauptversammlung am 26.04.2014, des Landesverbandes der Sächsischen Rassekaninchenzüchter in Irfersgrün als scheidender Kreisvorsitzender geehrt.

Am 01.06.2014 führte der Kreisverband der Rassekaninchenzüchter der Sächsischen Schweiz seinen Ersten Kreiswandertag unter der Leitung des Vereins S600 Pirna durch. Als Ziel wurde der im Sächsischen Sandsteingebirge gelegene Hockstein bei Rathen auserkoren. Viele Züchter mit Familien und Freunden folgten der Einladung.

So ging es durch Rathen, dann durch das malerische Polenztal, den Füllhölzelweg hinauf und hinab zum Hockstein. Da der Aufstieg zum Hockstein selbst mit 508 Stufen nicht für alle möglich war aß ein Teil der Wanderer in der Polenztalschänke zu Mittag der andere wagte den Aufstieg. Auf der Aussichtsplattform konnte man wunderbar die Sächsische Schweiz einsehen. Vor allem Hohnstein mit seiner Burg war gut zu sehen. Auf dem Rückweg konnte in Rathen noch ein Eis gegessen werden was bei den Kindern (schließlich war Kindertag) sehr gut ankam. Auf den nächsten Kreiswandertag sind wir nun gespannt.


Der Kreisverband der Rassekaninchenzüchtervereine der Sächsischen Schweiz geht aus dem am 25.10.1992 gegründeten Kreisverband "Pirna" hervor. Damals trafen sich 20 Mitglieder aus 5 Vereinen d.h. Rassekaninchenzüchtervereinen der Region, in Pirna um über die Gründung eines Kreisverbandes als Interessenvertretung und Informationsforum zu entscheiden. Der Gründungsprozess erstreckte sich über die Jahre 1991 und 1992. Im Zuchtjahr 2011 begeht der Kreisverband demnach sein 20 Jähriges Bestehen. Nach der Neugründung des Landesverbandes der Sächsischen Rassekaninchenzüchter am 26.08.1990 stellte die Kreiszuchtkommission den zu gründenden Kreisverband als Mitglied im Landesverband aufzunehmen.

Am 25.10. 1992 wurde der Kreisverband der Rassekaninchenzüchter Pirna e.V. als selbstständiger Kreisverband unter der Nummer VR 373 im Vereinsregister eingetragen. Zum damals bestehenden Verband gehörten 5 Vereine mit 67 Züchtern. Die Vereine waren S600 Pirna, S654 Rathmannsdorf, S98 Dohna, S180 Berggießhübel und der S214 Heidenau.

Der erste Vorstand setzte sich wie folgt zusammen: Zfr. Günther Zenker S654 erster Vors., Zfr. Andreas Wego S600 stellv. Vors., Zfr. Siegfried Wachsmut S600 Zuchtwart, Zfr. Herbert Bindemann S654 Schriftführer, Zfr. Siegfried Ziegler S654 Schatzmeister.

Nach Auferlegung einer für alle Mitglieder verbindlichen Satzung wurden ein Vorstand und eine Revisionskommision gewählt. 1994 wurden die Kreise Pirna und Sebnitz zusammengelegt. In und um Sebnitz bestand zu diesem Zeitpunkt ein Territorialverband Rassegeflügel und Kaninchen. Die Vereine S511 Ulbersdorf, S608 Stolpen, S634 Lohmen, der S129 Dürrröhrsdorf, und der S731 Sebnitz traten dem nun unbenannten und im Amtsregister geführten Kreisverband der Rassekaninchenzüchter der Sächsischen Schweiz e.V. bei. Ein erstarkender Kreisverband mit 10 Vereinen und 140 Züchtern wählte dann den alten zum neuen Vorstand. Es wurde die Basteischau im Erbgericht in Lohmen ins Leben gerufen die bis heute alljährlich durchgeführt wird.



1998 lösten sich die Vereine Sebnitz und Berggießhübel auf. Im Jahre 2001 wurde der Verein S497 Struppen neu gegründet, 2002 folgte der Verein S223 Hohwald. Die Verwaltungsreformen und Kreisgebietsreformen der letzten Jahre (ab 2008) stellten den Kreisverband vor eine Änderung der Satzungsbestimmungen. Alle Vereine im Kreisverband befinden sich auf dem Territorium der Sächsischen Schweiz und gehören dem Kreisverband an. Der Landkreis selber nennt sich Sächsische Schweiz / Osterzgebirge. Hier wurden die Gebiete des Weißeritzkreises und des Kreises Sächsische Schweiz mit Kreisverwaltung in Pirna zusammengelegt.

Der Kreisverband ist nunmehr im Amtsgericht Dresden unter der Registriernummer 20370 im Vereinsregister A eingetragen. Auch dies ist eine Folge der Kreisreformen in Sachsen. Heute besteht der Kreisverband aus 10 Vereinen. Es werden die Vereine; S654 Rathmanns-dorf, S511 Ulbersdorf, S223 Hohwald, S98 Dohna/ Heidenau, S129 Dürrröhrsdorf, S608 Stolpen, S496 Struppen, S214 Heidenau der S634 Lohmen sowie der S600 Pirna vertreten. Alle diese Vereine sind eingetragene Vereine. Ziel ist es alle gerade auch traditionsreiche Vereine und interessierte Züchter weiter zu fördern. Die erfahrenen Züchter und verdienten Preisträger werden ihr Können und Wissen sehr gern an die Jüngeren in der Vereinen weitergeben. Aktives Vereinsleben mit regelmäßigen Versammlungen, Schauen und Züchtertreffen sind Basis für eine solide und zukunftsfähige Vereinsarbeit.

Der Vorstand besteht seit dem aus dem Vorsitzenden Zfr. Günter Zenker S654 Ratmannsdorf e.V. seinem ersten Stellvertreter Zfr. Andreas Wego S600 Pirna e.V. dem Kassierer derzeit: Zfr. Hans-Jürgen Schwaß S634 Lohmen e.V. einem Zuchtwart derzeit: Zfr. Peter Hauswald S98 Dohna e.V. sowie dem Schriftführer derzeit Zfr. Falko Zimmermann S98 e.V. Die Revisionskommision besteht aus Zfr .Dieter Grube S214 Heidenau e.V. und Zfr. Reiner Hanisch S496 Struppen e.V.



Der Kreisverband hat weiterhin einen Jugendbeauftragten und einen Obmann für Öffentlichkeitsarbeit derzeit begleitet diese Posten ebenfalls Zfr. Falko Zimmermann S98 Dohna e.V. Der Kreisverband besteht nunmehr aus 154 Mitgliedern und davon 10 Jugendzüchtern. Jeder Verein richtet im Jahr seine Vereinsschau aus. Es gab bis 2012 traditionell eine Jungtierschau im Spätsommer oder Anfang Herbst sowie eine Kreisverbandsschau in den letzten zwei Monaten des laufenden Jahres.

Die Kreisverbandsschau veranstaltet möglichst jedes Jahr ein anderer Verein. Aufgrund von Mitgliederrückgängen, fehlenden Jungzüchtern und immer schwieriger werdenden Bedingungen rund um die Zucht von Kleintieren insbesondere in Kleingartenanlagen haben die bestehenden Vereine große Sorge um das Fortbestehen bzw. bei der Ausrichtung von Vereinsschauen immer größere Probleme.

Ein starker Kreisverband und zuverlässige Verbindungen wie Seilschaften machen ein Zusammenspiel und gemeinschaftliches Auftreten erst Möglich da unterstützen sich die Vereine und Züchter gegenseitig. Sei es mit Ausstellungskäfigen, Transporten oder im Meinungsaustausch. Am Samstag den 31.03.2012 wurde nach der hervorragenden Organisation des Vorsitzenden des Kreisverbandes Günther Zenker die Jubiläumsfeier "20 Jahre Kreisverband" in Altendorf bei Bad Schandau begangen. Dieser Abend soll noch lange in der Erinnerung der Anwesenden verbleiben. Die Unterhaltung und Verpflegung war hervorragend.



Des Weiteren wurden Ehrenpreise und Ehrengeschenke vergeben. Dank gilt vor allem all Jenen die mit Eifer, Ehrgeiz, und voller Einsatzbereitschaft an der Arbeit des Kreisverbandes und den Schauen teilhaben. Die sich für ihre Zuchtfreunde und die Rassekaninchenzucht einsetzen und somit den kommenden Generationen mit gutem Beispiel vorangehen und ohne die dieses schöne Hobby und die damit verbundene Freizeitgestaltung sehr viel schwerer und ohne Anreiz wäre.





21. Kreisschau 2012 Die 21. Kreisschau des Kreisverbandes der Rassekaninchenzüchter der Sächsischen Schweiz e.V. war ein voller Erfolg! Vom 30.11.-02.12.2012 stellten die Züchter aus 9 von 10 Vereinen des Kreisverbandes, ihre Kaninchen verschiedenster Rassen und Farbschläge zur Schau. Veranstaltungsort war der Sächsisch Böhmische Bauernmarkt in Röhrsdorf. Am Sonntag den 02.12.12 wurden mit Hilfe des Kreisvorsitzenden Günther Zenker und dem Bürgermeister der Stadt Dohna Hr. Dr. Ralf Müller die Preise für die besten Tiere und Zuchtgruppen vergeben. Hier die Ergebnisse: Kreismeister Klasse 1: Zwergwidder weiß RA 387,0Pkt Härtel Ralf S98 Hermelin BlA 385,5Pkt. Füssel Helfried S608 Kreismeister Klasse 2: Englische Schecken 385,0Pkt Zenker Günther S654 Kreismeister Klasse 3: Lohkaninchen 382,5 Pkt. Bender Martin S98 Deutsche Widder thür. 381,0Pkt. Härtel Ralf S98 Kreismeister der Klasse 4: Schwarze Wiener 386,0Pkt Albani Rainer S496 Hasenkaninchen 385,5Pkt. Bender Jens S98 Helle Großsilber 385,0Pkt. Petzold Eric S98 Kreismeister Klasen 5 und 6: Rhönrexe 383,5Pkt. Tharang Jens S496 Castorrexe 383,5Pkt. Scholl Katrin S634 Kreismeister Jugendabteilung. Deutsche Kleinwidder wildfarben 384,5Pkt. Härtel Nico S98 Des weiteren wurden div. Ehrenpreise ebenfalls für sehr gute Zuchtleistungen vergeben. Der Rassekaninchenzüchterverein S98, wünscht allen ein gesundes neues Jahr und viel Gesundheit und Wohlergehen vor allem Harmonie und Glückseligkeit in den Familien. Falko Zimmermann Obmann für Öffentlichkeitsarbeit KV Sächsische Schweiz

Rückblick auf die Kreissschau 2011 in Dürrröhrsdorf

Es wurden die jeweils besten Zuchtgruppen und besonders Rassetypische Tiere prämiert. Hierbei stehen die Kürzel 1.0 für Rammler und 0.1 für Häsin. Für eine Jungtierschau sind alle Rassekaninchen des Deutschen Standards ab dem 3 bis zum vollendeten 8. Lebensmonat zugelassen. Da die Tiere nach Wurfmonat, Jahr und laufender Nummer tätowiert werden kann das Alter des Tieres leicht ermittelt werden. Die Tätowierung nimmt der jeweilige Verein vor. Bsp. rechtes Ohr: S98 linkes Ohr: 3.1.13 = spricht also für RKZV S98 Dohna / Hdn. e.V. Wurfmonat 3 (März) im Zuchtjahr(letzte Ziffer) 2011 und laufende Nummer des Züchters 13. Tier.

Die Jungtierbewertung erfolgt ähnlich dem Schulsystem es gibt die Noten: sehr gut, gut, befriedigend und nicht befriedigend. Es gibt 7 Bewertungskriterien die entsprechend der Rasse dann benotet werden. Hierbei wird die Entwicklung zum Tag der Bewertung betrachtet. Dabei sind Körperform, Typ und Bau, Fellhaar, Pflegezustand und eben besondere Rassemerkmale wie Zeichnung und Farbe wichtig. Eine Note 8 / 7 steht dann also für ein Jungtier mit sehr guten Merkmalen in allen Positionen also ohne negative Bemerkung. Zuchtgruppennote 4xEinzeltiernote = Zuchtgruppennote Bsp. 4x 8/7 = 32/28 Gesamt. Eine Zuchtgruppe setzt sich aus 4 Tieren eines Züchters zusammen. Diese können dann aus einem Wurf oder jew. 2 Tieren aus 2 Würfen auch desselben Geschlechts ( ZG II ) oder aus 4 Tieren unterschiedlicher Würfe und beiderlei Geschlechts( ZG III ) bestehen.



Hier nun die Ergebnisse:

1. Kreismeister, Klasse 1 (weiße Rassen Normalhaar)
Zwergwidder Blauauge ZG II Gräfe Bernd, Lohmen 32/23

2. Kreismeister, Klasse 1
Weiße Neuseeländer ZG II Tharang Bernd, Dohma 32/22

1. Kreismeister, Klasse 2 (Punkt- und Plattschecken sowie Japaner)
Japaner ZG II Schwaß Hans Jürgen Lohmen 32/24

1. Kreismeister, Klasse 3 (alle Abzeichenrassen)
Lohkaninchen schwarz ZG II Bender Martin, Burgstädtel 32/22

2. Kreismeister , Klasse 3
Weißgrannen schwarz ZG II Grundig Roland, Struppen 32/19

1. Kreismeister Klasse 4 (einfarbige Rassen)
Zwergwidder wildfarben grau ZG II Gräfe Bernd, Lohmen 32/23

2. Kreismeister, Klasse 4
Sachsengold ZG II Löwe Armin, Bahretal 32/23

3. Kreismeister , Klasse 4
Schwarze Wiener ZG II Albani Rainer, Struppen 32/23
Rote Neuseeländer ZG II Schöne Lothar, Lohmen 32/23

1. Kreismeister Jugendabteilung
Zwergwidder weiß Rotaugen ZG II Härtel Nico, Dohna 32/22

Clubmeister Burgunderclub
1. Gunter May, Wegefarth 32/24
2. Jürgen Kunze, Frankenberg 32/23
3. Holger Friebel, Rossau 32/19
Des Weiteren wurden zahlreiche Ehrenpreise vergeben.

Der Kreisverband bedankt sich bei allen Sponsoren für Geld und Sachspenden. Dem Mittelgasthof und dem Faschingsclub Struppen für die Bereitstellung des Saales und den 4 Preisrichtern ein herzliches Dankeschön und allen Zuchtfreunden und Zuchtfreundinnen ein baldiges Wiedersehen und eine erfolgreiche Schausaison.





Wir sind stolz auf alle Preisträger in unserem Kreisverband darunter auch 3 Zuchtfreunde mit dem Titel "Meister der Sächsischen Kaninchenzucht" Auch auf der Bundesschau 2011 in Erfurt erzielten Zuchtfreunde aus dem Kreisverband hohe Punktzahlen mit ihren Tieren. So blicken wir zuversichtlich auf die Zukunft denn in diesem Jahr küren wir die EUROPAMEISTER nicht nur im Fußball sondern auch in der Rassegeflügel und Rassekaninchenzucht in Leipzig in der neuen Messe auf der 27. EE Europaschau für Geflügel, Tauben, Kaninchen, Vögel und Cavias (Meerschweinchen). Diese Europaschau findet vom 07-09.12.2012 in Leipzig statt. Ausrichtender Verein ist der Leipziger Rassegeflügelzuchtverein (gegr.1869). Erwartet werden sehr viele Züchter mit ihren Zuchttieren aus allen 28 Mitgliedsländern der EE sowie viele Besucher aus allen 5 Kontinenten. Mehr unter www.europaschau-leipzig.de

Unter Schirmherrschaft des Bürgermeisters von Dohna Hr. Dr. Ralf Müller richtete der Rassekaninchenzüchterverein S98 am 26.11.-28.11.2010 die 19. Kreisverbandsschau des Kreises Sächsische Schweiz aus. So präsentierten 10 Vereine die besten Häsinnen und Rammler der letzten Zuchtperiode. Durch die hohen Ausfälle bei vielen Züchtern durch die Myxomatoseinfektion sowie die bevorstehende Landesverbandsschau in Leipzig waren die Anmeldezahlen deutlich geringer als in den Vorjahren. Dennoch ist es den Vereinmitgliedern und freiwilligen Helfern des RKZV S98 wieder gelungen eine abwechslungsreiche und bunt gegliederte Schau zu organisieren. Hier die Kreismeister 1.Klasse: Gäde Monika (ZwW weiß RA) S129 mit 385Pkt., Härtel Ralf (ZwW weiß RA) S98 mit 384 Pkt. 2. + 6. Klasse: Scholl Kathrin (CRex) S634 mit 382,5Pkt. Klasse 3: Schmidt Roland (Th) S600 mit 384Pkt., Bender Martin (Loh) S98 mit 384 Pkt., Klasse 4. Jens Bender (Ha) S98 mit 386 Pkt., Fako Kalmann (BlW) S98 mit 384,5 Pkt., Albani Rainer (HgrS) S496 mit 384,5 Pkt. Bester Jugendzüchter ist Härtel Nico (ZwW weiß RA) S98 mit 384 Pkt.

Die Beste Jungtiersammlung stellte Zfr. Olaf Michel S600 mit (MF) und 32/23Pkt. Den Besten Rammler stellte Nico Härtel S98 mit 97,5 Pkt. Die Beste Häsin stellt Zfr. Jens Bender S98 (Ha) mit 97 Punkten.

Weitere V-Tiere: Monika Gäde S129 (ZwW weiß RA) 97 Pkt., Olaf Michel S600 (Al) 8/7, Grundig Roland S496 (WG) 8/7. Wir gratulieren allen Preisträgern und wünschen allen Zuchtfreunden sowie Interessierten tolle Erfolge auf den folgenden Schauen und im nächsten Zuchtjahr.

Die 6. Wesenitztalschau fand am 13. und 14.11.2010 unter der Schirmherrschaft von Bürgermeister Jochen Frank in der Kartoffellagerhalle in Stürza bei Dittersbach Dürröhrsdorf statt. Auch hier machten sich die großen Verluste an der Tierzahl bemerkbar. Hier die Besten der Schau: Wesenitztalmeister (im fortlaufenden WM genannt) Grosse Rassen: Gotthard Konstany S129 (DW wildgrau) 383,5 Pkt. Mittlere Rassen: Jens Bender S98 (Ha) mit 386,5Pkt., Kleine Rassen: Jochen Christalle S129 (Loh) mit 383,5 Pkt. Zwergrassen: Monika Gäde (ZwW weiß RA) mit 384Pkt. Die Beste Jungtiergruppe stellte Zfr. Rainer Hanisch S496 (SaTh). Der beste Rammler und die beste Häsin gingen an Zfr. Jens Bender S98 (Ha) jeweils mit 97,5 und 97 Pkt. Des Weiteren stellten Marco Schaller S129 den Besten Rammler der Jugend (C-Rex) mit 96,0Pkt.die Beste Häsin stellte Nico Härtel S98 (ZwW weiß RA) mit 96Pkt. Weitere V-Tiere: Monika Gäde (ZwW weiß RA) 97Pkt., Rainer Hanisch S496 (SaTh) mit 8/7Pkt. Auf der Vereinsschau des Rassekaninchenzüchtervereins S654 Rathmannsdorf wurden zwei der langjährigen Mitglieder unter Beisein des Bürgermeisters Herrn Reiner Hähnel ausgezeichnet. Wir gratulieren Zfr. Siegfried Ziegler zu 50 Jahren und Zfr. Mirko Zenker für 30 Jahre Mitgliedschaft im Verband. Auf der Schau wurden 110 Tiere aus 18 Rassen ausgestellt. Den ersten Vereinsmeister ging an Heino Petters mit Marburger Feh und 384,5Pkt. Den zweiten belegte Volker Russig (BlW) mit 384 Pkt. Der dritte Platz ging an Siegfried Ziegler (WW) mit 383,5Pkt. Den besten Jugendzüchter Kevin Zenker (HeRA) gratulieren wir zu 382,5 Pkt. Die Schau in Rathmannsdorf ist fester Bestandteil des kulturellen Lebens im Ort und ist bereits seit über 100 Jahren eine liebgewordene Tradition. Allen erfolgreichen Züchtern die Besten Wünsche. Gut Zucht fürs nächste Zuchtjahr wünschen Falko Zimmermann Obmann Öffentlichkeitsarbeit Kreisverband der Rassekaninchenzüchter der Sächsischen Schweiz, der Vorstand des Kreisverbandes und die jeweiligen Ausstellungsleitungen.