zurück zur Züchterübersicht

   

//   Züchter

Höhle Leon

   

Kontaktdaten:
Leon Höhle
Spechtshausener Str. 22
01737 Fördergersdorf
Tel.: 01577-5198134



Das deutsche Riesenscheckenkaninchen
entstammt dem Gebiet des Elsaß-Lothringen und wurde 1907 das erste Mal bekannt. Es sollte ein Wertungsgewicht von über 6 Kg haben und ist nach oben hin offen. Es entspricht vom Körperbau dem des deutschen Riesenkaninchens und sollte nur leicht walzenförmig sein. Die Gesamtlänge sollte 68cm und mehr betragen. Die Ohren stehen aufrecht sind kräftig nicht zu faltig und möglichst 17 oder 18 cm lang sein. Die Decke sollte rein weiß, sehr dicht mit guter Unterwolle versehen und mit sauberen nicht miteinander verschwimmenden schwarzen Tupfen befleckt sein. Ein gerader und geschlossener etwa gleichmäßig 3cm breiter Rückenstrich (auch Aalstrich), ein sauber gezeichneter Schmetterling sowie eine nicht durchsetzte Zeichnungsfarbe zeichnen hervorragende Tiere aus. Die Blume sollte aufrecht stehen und auf der Oberseite ebenfalls mit der Zeichnungsfarbe bedeckt sein.

Es sind die Farbschläge schwaz/weiß, blau/weiß, havannafarbig/weiß anerkannt. Die s/w Zeichnung erfordert braune Augen, bei havannafarbigen braun mit leichtem rotem Stich und bei blau/weißen Tieren blaugraue. Die Krallen sind pigmentlos! Zu Achten hat man auf die Seitenflecken sie sollten die vorgegebenen Größen und Mengen nicht überschreiten. Die Gesichtszeichnung darf nicht mit weißen Flecken durchsetzt sein!