zurück zur Züchterübersicht

   

//   Züchter

Arnold, Berit

   

Kontaktdaten:
Berit Arnold
Struppner Str. 113
01259 Dresden
Tel.:




Das deutsche Widderkaninchen
sollte ein Mindestgewicht von 5,5 Kg haben und ist im Gewicht nach oben hin freigegeben. Seine Körperform ist breit und massig. Sie entspricht dennoch den Anforderungen der Kaninchen. Es sollte mehr die Rumpfbreite als die Körperlänge vorherrschen. Der Kopf ist typisch kurz und klobig mit starken Wangenbacken. Auch die Krone sollte gut ausgebildet sein. Der Behang sollte kräftig und zwischen 38 und 45cm lang sein. Die Läufe sind kurz und kräftig und sollten beim Präsentieren gerade aufsetzen und so den Vorderkörper sichtbar abstützen. Die Augen sind groß, klar aber nicht tiefliegend. Der Widder sollte eine dichte Felldecke mit gutem Stand aufweisen. Für die Zeichnung gelten die Vorgaben aus den farbtypischen Merkmalen. Beim thüringerfarbenen weiß gesch. Widder gibt es zum Beispiel die Vorgaben, dass sich auf der Stirn der Nase und in der Rückendecke kein weißer Fleck befinden darf. Hierzu bedient man sich gedachter Linien von den Schulterunterseiten zur aufrecht stehenden Blume. Diese Zeichnung nennt man auchMantelschecken. Dabei muß das Bauchfell und die Laufinnenseiten dann weiß sein. Anerkannt sind u.a. folgende Farbschläge: Rot, Blau, Blau - weiß, Thüringer, Thür.-weiß, Grau, Schwarz usw.

Ein weiteres Widderkaninchen ist das Engl. Widderkaninchen welches vom Körperbau etwas schlanker und leichter gebaut ist. Typisch bei diesem Kaninchen sind die sehr langen, breiten und dünnen Ohren die trotz des Posierens auf dem Tisch aufliegen.

Nicht zugelassen sind hingegen Silbertöne und bekannte Scheckenzeichnungen wie Schwarz/weiß (Riesenschecke), Englische-, Rheinische-scheckenfarbenzeichnungen.